ipcenter ist Teil einer international tätigen Bildungsgruppe mit Sitz in Wien. Das Unternehmen ist seit 25 Jahren am nationalen und internationalen Bildungsmarkt tätig und beschäftigt über 200 TrainerInnen an 4 Standorten mit 125 Schulungsräumen in Wien. Mit den Geschäftsbereichen Unternehmensformate, Arbeitsmarktprojekte und Internationale Projekte betreuen wir täglich unsere KundInnen aus dem privaten und öffentlichen Sektor.
ipcenter pflegt die Zusammenarbeit mit fachlich fundierten NetzwerkpartnerInnen und ist Mitglied der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung. Darüber hinaus bietet die hauseigene Kunstplattform ip.forum immer wieder aufs Neue kreative Impulse für den Berufsalltag.

Kundenorientiert und kompetent

Als einer der führenden Anbieter berufsbezogener Aus- und Weiterbildung setzen wir unsere langjährige Bildungsexpertise für verschiedene Zielgruppen ein: Unternehmen finden in uns einen Bildungspartner mit bedarfsorientierten Angeboten – wenn gewünscht mit einem Fokus auf e-learning: Von Lernplattformen mit Gamification-Elementen bis hin zu individuellen Lerntechnologien.
Arbeitsuchende Personen unterstützen wir durch gezielte Fortbildungen sowie in ihren individuellen Bewerbungsprozessen. Die Qualifizierung von Jugendlichen ist uns ein besonderes Anliegen: Regelmäßig bilden wir Fachkräfte in verschiedenen Lehrberufen aus und freuen uns über exzellente Abschlussquoten.
Auch auf internationaler Ebene schaffen wir nachhaltige Bildungserfolge: Wir bündeln in transnationalen und internationalen Projekten die Stärken verschiedener PartnerInnen und unterstützen betriebswirtschaftliche und arbeitsmarktpolitische Zielsetzungen mit unserer länderübergreifenden HR-Kompetenz.

Kreativ und innovativ

Unser Head Office ist ein Ort für Kunst und Kultur im Berufs- und Alltagsleben: Mit dem ip.forum wurde eine Plattform geschaffen, die Bildung, Kunst und Gesellschaft erfolgreich verbindet. Die regelmäßigen, öffentlich zugänglichen Veranstaltungen von Ausstellungen und Lesungen, über Diskussionsrunden und Atelierbesuche bieten die Möglichkeit, Kunstschaffende und ihre Werke in ungezwungenem Rahmen kennenzulernen. Dadurch werden neue Perspektiven eröffnet, die sich auch in unserem täglichen Tun niederschlagen und einen wertvollen Beitrag zur Vernetzung zwischen KundInnen, PartnerInnen und MitarbeiterInnen leisten.